WAS IST BIKRAM YOGA?

Wer ist Bikram Choudhury?

Bikram Choudhury, Erfinder des Hot Yoga, kurz Bikram Yoga genannt, entwickelte diese einmalige Ha-Tha Yoga-Serie in den 70iger Jahren mit seinem Guru Bishnu Charan Ghosh (Bruder des berühmten Yogi Yogananda). Bikram, in Indien geboren und aufgewachsen, ist ein weltweit bekannter und wohl der populärste Yogalehrer (Guru) der Neuzeit, der schon mehr als 4 Millionen Yogis und Yoginis unterrichtet hat. Seitdem haben unzählige Leute Bikram Yoga weltweit praktiziert, um chronische Gesundheitsprobleme zu heilen und eine ganzheitliche Vitalität zu erlangen. Bikram ist überzeugt, dass er mit seiner Yoga-Methode ein «Breitband-Antibiotika» entwickelt hat ohne negativen Nebenwirkungen. Nebst seiner speziellen Persönlichkeit sind die positiven Wirkungen nach unserem Dafürhalten der Grund für den millionenfachen Erfolg des Bikram Yogas.

Was ist Bikram Yoga?

Bikram Yoga ist eine Serie von 26 klassischen Hatha Yoga Übungen und 2 Atemübungen, die in einem 40 Grad warmen Raum mit 40% Luftfeuchtigkeit praktiziert werden. Es trainiert und kräftigt auf unvergleichbare Weise deinen Körper, Geist und Seele. Basierend auf einem wissenschaftlich nachgewiesenen Pfad zur Gesundheit ist Bikram Yoga bekannt für seine vielfältigen medizinischen Vorteile und für seine ausserordentliche Fähigkeit, deinen Geist zu trainieren, fokussieren und gleichzeitig zu beruhigen. 
 

Welche Vorteile hat Bikram Yoga?

Die Bikram Yoga Serie hat eine hohe therapeutische Wirkung für alle Menschen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene. In der Tat: Gerade Personen mit Verletzungen und die in Folge ausser Form sind, oder die mit ernsthaften medizinischen Problemen zu kämpfen haben, sind oftmals die Ersten, die die unglaubliche Wirkung von Bikram Yoga spüren werden! Die 26 Übungen arbeiten synergetisch und aufbauend, um den totalen Workout jedes Systems im Körper zu gewährleisten und optimale Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern.

Die Übungen sind nach fester Reihenfolge aufbauend angelegt, sodass jede Position die Muskeln und die Gelenke aufwärmt, die in der nächsten Position trainiert werden, um dem Körper eine sichere und tiefere Dehnung zu ermöglichen. Bikram Yoga dehnt, drückt und massiert auch innere Organe, spült das Herz-Kreislauf-System durch, regt den Stoffwechsel an, aktiviert unsere Lymphdrüsen und stimuliert unser Hormon- und Nervensystem.

 

Die zusätzliche Hitze und Luftfeuchtigkeit fördern die Entschlackung und Entgiftung des Körpers, was dem Körper hilft sich wieder besser selbst regulieren zu können, um in Folge das Immunsystem zu stärken.

Bis zum Ende der 90 minütigen Yoga-Lektion trainiert jede Person jeden Muskel, jeden Knochen, jedes Gelenk, jede Drüse und jedes innere Organ. Währenddessen wird das frische, mit Sauerstoff angereicherte Blut zu jeder Zelle des Körpers gepumpt. Das Ergebnis ist die Wiederherstellung der Gesundheit in allen Bereichen. Bikram Yoga wirkt auch stimmungsaufhellend und man wird mental, sowie emotionell stabiler.

Wie oft soll man Bikram Yoga praktizieren?

Um optimal von den Vorteilen von Bikram Yoga profitieren zu können, sowie Fortschritte und schneller Ergebnisse zu erhalten, empfehlen wir mindestens 2 bis 3 Mal in der Woche Bikram Yoga zu praktizieren.

Kurz gesagt:

  • 1x pro Woche trainieren hält Dich fit

  • 2x pro Woche trainieren bringt Dir sichtbare Fortschritte

  • 3x pro woche traineren wird dein Leben verändern

1 bis 2x pro Jahr empfehlen wir einen sogenannten «Bikram Challenge». Dabei trainierst Du 30 Tage lang jeden Tag. Jeder Challenge ist eine persönliche Herausforderung, die Dir Klarheit, Willenskraft und neue Inspiration entwickeln lässt, die Du an Dir neu entdecken wirst. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir einen Challenge nur empfehlen, da er deinen Körper und dein Leben positiv verändern wird.

Was passiert durch regelmässiges Bikram Yoga Training?

  • Regulierung zum optimalen Körpergewicht

  • Stärkung des Immunsystem

  • Stärkung von Muskeln, Knochen und Gelenke

  • Verbesserung der Flexibilität von Wirbelsäule und aufrechter Körperhaltung

  • Verbrennung bis zu 800 Kalorien pro Lektion

  • Förderung der Konzentration, sowie mentaler Willenskraft und Klarheit

  • Erholsamer Schlaf und Steigerung der Leistungsfähigkeit

  • Stressabbau, sowie Förderung von Ruhe und Gelassenheit

  • Balance zwischen Flexibilität, Muskelkraft und Gleichgewicht

  • Stärkung der Sinne, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit

  • Gesunder Rücken - gesundes Leben...

 

Yoga ist nicht gleich Bikram Yoga

Um Bikram Yoga zu unterrichten oder ein Studio zu eröffnen, muss man einige Richtlinien beachten und erfüllen. Die Lektion dauert immer 90 Minuten und darf nur von ausgebildeten Bikram Yoga Lehrern unterrichtet werden, die bei Bikram Choudhury persönlich eine Ausbildung absolviert haben. Der Gründer von Bikram Yoga, der Inder Bikram Choudhury, hat diese spezielle Hatha-Yoga-Methode, die den ganzen Körper reinigt, von Indien über Kalifornien zu weltweiter Bekannheit gebracht und den Stil sogar patentieren lassen. Auch sonst unterscheidet sich Bikram Yoga von anderen Yogastilen. Wo sonst die eigene Erfahrung im Vordergrund steht, hat der Spiegel bei Bikram eine wichtige Funktion: Die Yogaschüler sind so platziert, dass sich jeder Schüler im Spiegel sieht und so selber die eigenen Fortschritte beobachten kann. Ein wichtiger Bestandteil von Bikram Yoga ist die  Hitze des Raumes, der bis 40 Grad Celsius beheizt wird. Die Hitze unterstützt die Wirkung der Übungen und fordert den Körper heraus. Deshalb sollte man vor dem intensiven Training nicht zu viel essen und vor und nach der Lektion viel stilles Wasser zu sich nehmen. Das ist extrem wichtig. Bei den ersten Lektionen ist es deshalb das primäre Ziel, sich mit der Hitze anzufreunden und den Trainingsraum nicht frühzeitig zu verlassen. Nach etwa 10 Lektionen gelingt es den meisten Teilnehmern, alle Übungssequenzen mit zu machen.

 

Hot – Hotter – Bikram Yoga

Die Hitze bei Bikram Yoga hat den Zweck, die Muskeln, Bänder und Sehnen auf zu wärmen. Dadurch sind sie deutlich dehnbarer als in einer kalten Umgebung. Praktischer Weise sinkt so auch das Verletzungsrisiko und man ist stolz, dieses tolle Cardio-Training absolviert zu haben. Bikram Hot Yoga schont nicht nur die Gelenke, sondern ist mindestens so effektiv ist wie intensives Jogging und gibt ein unglaublich gutes Gefühl. Wer bis zum Ende der Stunde durchhält, wird mit einem ganz speziellen Körpergefühl belohnt. Man fühlt sich fit und frei. Sämtliche Organe wurden massiert, die Haut strahlt, der Körper wurde mit 100 Prozent Sauerstoff erfrischt und plötzlich, ist alles möglich …

 

Kann man mit Bikram Yoga abnehmen?

Auch wenn bei Bikram Yoga das primäre Ziel ist, sich wohl in seinem Körper zu fühlen und das allgemeine Befinden zu stärken, verbrennt man ganz klar viele Kalorien. Nämlich bis zu 1000 Kalorien pro Lektion, das ist ein Menge, die da verbrannt werden. So wird in den 90 Minuten mit Bikram Yoga Körperfett abgebaut und Muskelmasse aufgebaut. Das schweisstreibende Hot Yoga ist bei Holywood Stars nicht nur so beliebt, weil es ein echter Kalorienkiller ist, sondern weil man mit dem Training seine Figur definieren kann.

 

Ist Bikram Yoga für jeden geeignet?

Für Bikram Yoga sollte man eine gewisse grundlegende Fitness haben oder zumindest eine gute Gesundheit mitbringen, da sonst Herz-Kreislauf-Probleme auftreten können. Stark übergewichtige Personen sollten unter Umständen zu Beginn auf einen weniger fordernden Yoga-Stil ausweichen, um die Muskeln auf zu bauen. Dies kann man ideal mit Hatha Yoga. Ihr Team von Bikram Yoga Zug wird sie gerne dazu beraten.

ÖFFNUNGSZEITEN
MO – SO Gemäss Stundenplan 
(30 Minuten vor Lektionsbeginn)

Info: Während der Lektionen ist
die Eingangstüre geschlossen.

Bikram Yoga Zug

Bösch 106

6331 Hünenberg

 

Tel: +41 41 788 06 00

info@bikramyogazug.ch

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis